ï»Produkte vergleichen



Vergleich der nachfolgenden Artikel

6 Bilder Produkt im Shop aufrufen
noch keine Bewertungen

ein Produkt von Citadel

Gewährleistung 24 Monate
Widerruf, Rückgabe, Umtausch 14 Tage

Produktbeschreibung
Gesamtlänge: 102,5 cm / 3,39 Shaku, Klingenlänge bis Habaki-Rücken (Nagasa): 74,7 cm / 2,4 Shaku, Klingenbiegung (Sori): 2,8 cm, Grifflänge: 28,5 cm, Gewicht ohne Scheide: 1050 g, Gewicht mit Scheide: 1380g
Gewicht: ca. 2 kg

Gewicht (ohne Scheide) 1050 g. Gute Schwerter gibt es viele, Perfektion dagegen nur selten. Samuraischwerter aus dem Hause Citadel zählen zu den Besten die es -neben einem echten Nihonto- auf dem Markt zu kaufen gibt. Perfektion ohne wenn und aber bis in das kleinste Detail. Jedes Schwert wird komplett in Handarbeit gefertigt.
Jeder beteiligte Handwerker ist ein Meister seines Faches. Die Herstellung eines solchen Kunstwerkes dauert bis zu drei Monate und macht jedes Stück zu einem Unikat.
Bei vielen Samuraischwertern aus Massenproduktion wird oft nur ein Streifen Same (Rochenhaut) auf jede Seite geklebt. Bei Citadel wird der komplette Griff mit hochwertigster Rochenhaut umsäumt. Die Griffwicklung (Ito), aus feinster japanischer Seide, ist straff im Katate Maki - Stil angebracht. Die Stränge der Knoten kreuzen sich dabei wechselseitig. Unterlegt ist die Wicklung (Tsuka Maki) von traditionellen, gefalteten Papierdreiecken, den sogenannten Hishigami. Der flach geformte Griff (Tsuka) wurde 100%ig an die Angel angepasst. Ein Bambusstift (Mekugi) hält Griff und Angel zusammen. Wie bei den historischen Originalen ist dieser konisch.
Griffabschluss (Kashira) und Griffzwinge (Fuchi) sind aus Eisen, überzogen mit schlichtem, aber edlem, schwarzen Hochglanzlack. Ebenfalls aus Eisen ist die Tsuba, welche nicht gegossen, sondern von Hand gefertigt wurde. Sie zeigt einen japanischen Tempel mit Kirschblüten (Sakura no Hana) im Vordergrund. Zierrate (Menuki) aus versilberter Bronze bieten einen schönen Kontrast zur dunklen Griffwicklung (Tsuka-Maki) und unterstreichen das anmutige Gesamtbild.
Sowohl für den Griff (Tsuka), als auch für die Scheide (Saya) wurde getrocknetes Jakwood verwendet. Neben den hervorragenden Festigkeitseigenschaften, eignet es sich auch aufgrund seines niedrigen Säureanteils als Ausgangsmaterial, da es die Klinge nicht angreift. Lackiert wurde die Scheide in glänzendem Schwarz, im so genannten Kuroro-Stil. Scheidenöffnung (Koiguchi ), Öse (Kurigata) und Scheidenabschluss (Kojiri) sind aus Wasserbüffelhorn und wurden in aufwendigster Handarbeit angepasst. Der vordere Teil der Scheide (Saya) wird ebenfalls von Rochenhaut umgeben. Diese wurde abgeschliffen und später überlackiert. Das Ergebnis ist eine glatte Oberfläche mit einer einzigartigen Optik. Die Scheide (Saya) wird individuell für jede Klinge einzeln gefertigt und garantiert absolute Passform. Mit leichtem Druck lässt sich die Klinge aus der Scheide lösen, die sonst aber sicher darin hält.
Die Klinge ist aus Monostahl (1075er Kohlenstoffstahl, nicht rostfrei), aber differenziert gehärtet. Unter traditionellem Lehmbestrich wurde diese differenziert auf 60 HRC an der Schneide und ca. 40 HRC am Klingenrücken gehärtet. Direkt auf die Klinge wurde die Klingenzwinge (Habaki) aus versilbertem Kupfer geschmiedet. Nur so ist möglich die Hohlkehle bis zur Tsuba wiederzugeben und eine perfekte Passform zu garantieren. Durch die Fertigkeiten des Polierers kommt die meisterliche Arbeit des Schmieds vollends zur Geltung. Eine spiegelpolierte Oberfläche, sowie eine deutlich erkennbare Härtelinie (Hamon) sind das Resultat.
Da jedes Schwert einzigartig ist, können Abmessungen und Gewicht variieren. Lieferung ohne Schwertständer

ist Monostahl (1075er Carbon), aber differenziert gehärtet:
Citadel Yushu Katana
Den Namen Yushu (dt. Perfektion) trägt dieses Schwert zu Recht. Die vielen aufwendigen Details machen es zu einem Kunstwerk der Spitzenklasse.
Griffabschluss (Kashira) und Griffzwinge (Fuchi) sind aus Eisen, überzogen mit schlichtem, aber edlem, schwarzen Hochglanzlack. Ebenfalls aus Eisen ist die Tsuba, welche nicht gegossen, sondern von Hand gefertigt wird. Sie zeigt einen japanischen Tempel mit Kirschblüten (Sakura no Hana) im Vordergrund. Zierrate (Menuki) aus versilberter Bronze bieten einen schönen Kontrast zur dunklen Griffwicklung (Tsuka-Maki) und unterstreichen das anmutige Gesamtbild.
- Klinge im Shinogi-Zukuri-Stil mit Hohlkehle (Bo-Hi).
- Aufgeschmiedetes, an die Hohlkehle angepasstes Habaki aus versilbertem, graviertem Kupfer.
- Seppa aus versilbertem Messing.
- Griffwicklung aus schwarzer japanischer Seide im Katate-Maki-Stil (Kriegswicklung).
- Schwarze, hochglanz lackierte Scheide mit eingearbeiteter Rochenhaut (Same Kuroro-Stil).
Die rasiermesserscharfen Klingen sind aus 1075 Kohlenstoffstahl. Unter traditionellem Lehmbestrich werden diese differenziert auf ca. 60 HRC an der Schneide und ca. 40 HRC am Klingenrücken gehärtet. Durch die Fertigkeiten des Polierers kommt die meisterliche Arbeit des Schmieds vollends zur Geltung. Eine spiegelpolierte Oberfläche, sowie eine deutlich erkennbare Härtelinie (Hamon) sind das Resultat.
Zu jedem Schwert gehört neben einem Fertigungszertifikat, eine hochwertiger Schwerthülle, sowie eine gepolsterte Cordura-Tasche für den Transport.
Grifflänge 28,5 cm
Klingenlänge 74 cm
Gesamtlänge (ohne Scheide) 102,5 cm
Gewicht (ohne Scheide) 1050 g

Hergestellt in Kambodscha.

Abgabe nur an Personen über 18 Jahre!

 

Preisinformationen
alle Preise inkl. 19% MwSt. + Versand

(ca. 2 kg)

nur € 3084.60