Schreiben Sie eine Produkt-Bewertung

Uns interessiert Ihre Meinung zu Art.Nr. 803395
Teleskopschwert Wu-Gong mit Stahlklinge, inkl. Kunstledertasche

Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Bewertungs- und Rezensions-Richtlinien.

3 Produkt-Bewertungen - durchschnittliche Bewertung:

Kunden-Bewertungen ausblenden        Eigene Bewertung schreiben


gutes Übungsschwert, fehlende Tasche, Rezensions-ID 1555518597
Rezensent / Rezensentin: Anonym
Das Schwert liegt recht gut in der Hand und lässt sich gut führen. Das Teleskop-Konzept ist ausgesprochen praktisch für den Transport. Das zusammenschieben ist bei dem, das ich bekommen habe, etwas hakelig, es geht aber. Leider fehlte die angegebene Kunstledertasche. Stattdessen bekam ich eine kleine Plastiktüte mit Knopf, die sehr schnell kaputtgehen wird.

Anm. d. Red.: Herstellerseitige Produkt-Änderungen kommen leider immer wieder vor. Wir sind bemüht, die Produkt-Beschreibungen und Abbildungen aktuell zu halten, jedoch gelingt dies mitunter bei über 30.000 Artikel nicht in jedem Fall zeitnah. Wir bitten um Verständnis.


Nur zu empfehlen!, Rezensions-ID 1492516873
Rezensent / Rezensentin: Ilona Krause
Habe ein Teleskopschwert gekauft, weil ich es dann mit in den Urlaub nehmen kann;.) Obleich ich Anfänger in der Taiji-Schwertform bin, kann ich beurteilen, ob das Schwert gut und ausgewogen in der Hand liegt: Beides ist sehr zutreffend. Da die Gesamtlänge und das Gewicht angegeben war, konnte ich mich aufgrund meiner Körperlänge bestens hieran orientieren (1,62cm): Die Schwertspitze erreicht bei der Taiji-Schwert-Anfangsstellung genau meine Ohrspitze und hat daher die super richtige Länge für mich. Hatte zunächst die Befürchtung, das Schert würde im Laufe des Übens wieder "einfahren" - dies war aber nicht der Fall. Vielleicht noch ein Hinweis: Beim Verlängern = Ausfahren des Schwertes oben (Griffende)beginnen und alle anderen immer schmaler werdenden Teilstücke herausfahren und feststellen. Beim Einschieben der Schwertgleider den umgekehrten Weg wählen: Erst das ganz untere Teilstück einfahren, dann das nächsthöhere bis zum obersten Glied. Die Ausstattung ist sehr gefällig! Versand schnell.Den Kunststoffbeutel werde ich wohl noch durch einen selbst genähten und dann verzierten Beutel ersetzen...! Alles in allem sehr zu empfehlen!


Gute Wahl, Rezensions-ID 1370681717
Rezensent / Rezensentin: Jörg Gruhl
Das Teleskopschwert macht auf den ersten Blick einen soliden Eindruck. Der Bronzefarbene Griff wird durch kleine Nieten zusammengehalten, die winzige Pünktchen in Messingoptik mindern die traditionelle und angenehme Optik. Technisch machden die kleinen Nieten allerdings ein guten Eindruck, man hat nicht das Gefühl, dass die kleinen Nieten ihrer konstruktiven Bestimmung nicht gewachsen wären. Der Griff ist so lang, dass auch ausgewachsene Hände eines Mitteleuropäers ohne Berührung mit Knauf oder Parrierstange bequem ihren Arbeitsplatz finden.

Die Klinge ist angenehm abgerundet, die Spitz ist absolut ungefährlich, so dass man das Trainingsgerät auch mal für Partnerübungen einsetzen kann. Die Stabilität der Klinge ist gut. Da wackelt nichts. Sehr angenehm ist die Teleskopmechanik der Klinge. Das Ausfahren klappt ohne Ruckeln. Das Zusammenlegen ist einfach. Nach zwei drei Probeübungen hat man den Trick raus uns kann die Klinge in einer Bewegung zusammenstauchen. Andere, teure Produkte stellen den Schwertkämpfer vor höhere Herausforderungen und Geduldsproben. Ein kurzer, wenig kraftvoller Stups und die Klinge verschwindet ohne Verzögerung im Griff.

Die mitgelieferten roten "Bommeln" sind recht ansprechend gestaltet. Wer diese für seine Übungen braucht, hat einfache, leichte Ausleger, die trotz des geringen Gewichtes recht gut ins Lot zurück fallen. Ob die Befestigung auf Dauer hält, könnte fraglich sein. Die Befestigungsschnüre sind sehr filigran, was einen äußerlich eleganten Eindruck macht.

Wer ein Übungsgerät der unteren Preisklasse sucht, trifft mit diesem Teleskopschwert eine gute Wahl. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.



|||Budoten Links|

|||Geschenk-Gutscheine

| Budoten Blog| | |